Archiv der Kategorie: Ankündigungen

Kunstausstellung 2018

„Einfach ernst“ hieß die 12. Kunstausstellung vom 15.04. bis 06.05.18 im Evangelischen Gemeindehaus Kenzingen, einerseits in Anspielung auf den diesjährigen Künstler Andreas „zoolo“ Ernst, andererseits als Hinweis darauf, dass die junge Kunst der Graffiti-Malerei sich inzwischen ernsthaft etabliert hat. Graffiti – für viele (verständlicherweise) ein Reizthema, für uns im AK Kunst hingegen diesmal ein reizvolles Thema, das uns stark interessierte und worüber wir im AK ausführliche Diskussionen führten. „Die Kunst hat das Recht, alles zu wagen“, so sagte der Künstler Paul Gauguin vor ca. 100 Jahren. Wir haben es gewagt.

Im Eröffnungs-Gottesdienst sprach Pfr. Hansen von „Lebenszeichen“, die Andreas „zoolo“ Ernst durch seine Bemalung den alten Kriegsbunkern am Atlantik verlieh, zusätzlich eingestimmt durch die meditativ-melancholische musikalische Mitgestaltung von Frau Marten-Büsing an der Orgel und Harry White aus Zürich am Saxophon, die zur Nachdenklichkeit anregte.

Bei der öffentlichen Vernissage im Gemeindehaus beeindruckte nach dem Grußwort von BM Mathias Guderjan vor allem das lebhafte und tiefgründige Künstlergespräch zwischen Andreas Ernst und der Radiomoderatorin Julica Goldschmidt. Die Besucher erfuhren viel nicht nur vom Lebenslauf, sondern vor allem von den Wünschen und Zielen des Künstlers: Freiheit, ja, künstlerische Ausgestaltung und Weiterentwicklung, verantwortungsvoller Umgang mit Respekt vor Privateigentum und öffentlichen Gebäuden, internationale Freundschaften mit anderen Sprayern. Besondere Aufmerksamkeit und vor allem Zuspruch erfuhr das große Graffito an der Außenfassade des Gemeindehauses. Die Umfrage dazu ergab eine überwältigende Zustimmung. Neugierige und Kritiker sind herzlich eingeladen, sich das mal anzuschauen! Die Bilder im Saal zeigten das ganze Spektrum von Graffiti-Möglichkeiten und fanden viele Bewunderer und Käufer.

„Wer wagt, gewinnt“ heißt es. Gewonnen hat die Freiheit der Kunst, die Gemeinde an neuen und bleibenden Eindrücken, der AK Kunst an weiterer Freude an der Arbeit und Erfahrung. In diesem Sinne grüßt der AK Kunst im Gemeindehaus bis zur Ausstellung 2019 mit Kurt Bildstein, dem Nestor der Ettenheimer Kunst-Szene.

 

Konfi-Freizeit

 

Zur Konfi-Freizeit kamen alle 21 Konfis mit auf den Langenhard. Das Wetter war schlecht, aber die Stimmung umso besser. Gemeinsam mit dem Team, Alina Böcker, Jakoba Marten-Büsing, Marianne Wehrle, Andreas Hansen haben wir ein schönes Wochenende verbracht, gespielt, gearbeitet, gefeiert und Spaß gehabt. Motto dieses Jahrgangs ist der Vers „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ (Ps 31,9)

musica serenata & Freitagsakademie am 26. 1. 2018

„Hutch Hensle & La Dolce Coro“
a pop vocal project

Zehn Stimmen und ein Klavier, ein Spannungsbogen von Pop, Rock, Latin bis Jazz, mit viel Augenmerk auf den Groove und feine, mehrstimmige Ideen für diese Vokal Band – so zeigt sich dieses pop vocal project zusammen mit Pianist, Leadsänger und Arrangeur Hutch Hensle und präsentiert eine breite musikalische Palette mit enormer Singfreude. Alle Arrangements sind einzigartig und nur auf diesen Pop Chor und seine besondere Besetzung zugeschnitten; Songs von Queen, Sting, Adele, the Beatles, Sergio Mendes bis hin zu satten Jazz Arrangements wie z.Bsp. „Birdland“.

Hutch Hensle selbst ist als Profi in Südbaden und der Schweiz als versierter Pianoman und Sänger bekannt. Er war lange Jahre Sänger und Pianist der „Poor Poets“, begleitet des öfteren bekannte Sängerinnen wie das Basler Jungtalent MICHÈLE (the voice kids), die Freiburgerin Vanessa Iraci (Voice of Germany), die
Basler Powerstimme Josephine Pee oder zuletzt auch die Münchner Sängerin AMI.
Zudem ist Hutch Hensle Teil des Vokalsolisten-Ensembles der „Emmendinger Carmina Burana“ (Werner Englert).

In seiner Heimat präsentiert er sich und auch den „La Dolce Coro“ all jährlich bei seinem eigenen (stets ausverkauften) Konzertabend „Ein Abend mit Hutch“.

Daneben unterrichtet er an seiner eigenen Musikschule in Herbolzheim Klavier & Gesang.

„La Dolce Coro“ bestehen aus Michaele Kortlüke, Annette Seeh, Petra Plata  (Sopran), Melanie Kamenisch, Cornelia Schmidt, Andrea Rembold (Alt), Bertram Jenisch, Ralf Obrecht (Tenor) und Hutch Hensle (Piano, Voc, Arrangeur & Chorleiter).

Infos: www.la-dolce-coro.de
Infos Hutch Hensle: www.hutch-hensle.de
Kontakt: Hartmut Hutch

Bibel-Garten-Projekt der Konfis

Carmen Schmidlin, pensionierte Lehrerin, und Gerlinde Lott, Gartenbauingeneurin, beide Mitglieder der Kantorei, haben ein besonderes Projekt für die diesjährigen Konfirmanden initiiert und geplant. Vor dem Gemeindehaus entsteht ein Bibelgarten.

Die vorhandene Erde wird bis 60 cm Tiefe ausgehoben, gereinigt und so aufbereitet, dass sie für die Pflanzen aus Israel geeignet ist.

Eine Drainage wird gelegt. Selbst bei strömendem Regen arbeiten unsere Konfirmanden unter der Anleitung von Frau Carmen Schmidlin. Immer eine kleine Gruppe der 13 Konfis trifft sich mit ihr.

Nachdem der Untergrund vorbereitet ist, wurde ein erstes Bäumchen gepflanzt: Ein Feigenbaum.

Eine Schicht Jura-Kalkstein wird zur Gestaltung der Landschaft aufgebracht.

Die nächsten Schritte: Große Steine sollen ein Gebirge zeigen. Blaue Glassteine werden als Jordan gestaltet. Weitere Pflanzen der Bibel werden gesetzt.

Lesen Sie die Projektbeschreibung der beiden Initiatorinnen.

Programm des Seniorenkreises 2017

10.01.2017 ausgefallen wegen Glatteis
24.01.2017 Andacht und Bildvortrag über Venezuela Georg Metzger, Pfr.i.R.
07.02.2017 Bildvortrag über Nordirak-Hilfe Eckhard Weißenberger, Pfr.i.R.
21.02.2017 Unterhaltungsprogramm Cornelia Schmidt
07.03.2017 Rückschau auf Weltgebetstag Christel Hansen
21.03.2017 Referat Annegret Blum,
ev. Theol.
04.04.2017 Frühlingslieder singen zur Gitarre Susanne Kirchner
18.04.2017 Gedächtnistraining Regina Wüst
02.05.2017 Spiele-Nachmittag, Ansagen zum Tagesausflug am 16.05.
16.05.2017 Tagesausflug mit dem Bus
30.05.2017 Gedichte aus dem täglichen Leben Rainer Thomsen
13.06.2017 Vorprogramm, Zauberkunststücke Irmela Thomsen, Sabine Rehm .
27.06.2017 Referat Andreas Hansen Pfr.
11.07.2017 Die Geschichte von Jakob und Esau Rivka Hollaender, isr. Theol.
25.07.2017 Referat Annegret Blum,
ev. Theol.
Sommerpause
12.09.2017 Bildvortrag über eine Schiffsreise von Hamburg nach Montevideo und zurück (1964/65) Rainer Thomsen
26.09.2017 Nachmittags-Ausflug mit dem Bus
10.10.2017 Entstehung und Bedeutung deutscher Volksmärchen Volker Pixberg .
24.10.2017 Lieder der Reformationszeit, Singen und Geschichten dazu Jakoba Marten-Büsing, Kantorin .
07.11.2017 Referat Klaus Fehrenbach, kath. Pfarrer
21.11.2017 Referat Annegret Blum,
ev. Theol.
05.12.2017 Senioren-Adventskaffee (nicht nur Seniorenkreis) Kirchengemeinderat
19.12.2017 Weihnachtsessen