Wichtiges / Auf einen Blick…

 

 

Wir brauchen Verstärkung

_______________________________________________________________________________

Hurra wir haben ein Schaukelpferd !

–> und was für eins :-)

Lesen Sie hier den Bericht der WZO:

https://de.calameo.com/read/003743820d565453af28c

 

Frühlingsfest 2019:

Zum Thema Märchen war einiges geboten!

Wir sagen DANKE, für das tolle Fest, welches wir am SA., den 11.5.19 mit allen Familien erleben durften.

Tolles Engagement der Eltern, eine tolle Überraschung von Herrn Rieder (Spende eines selbst geschnitzten Schaukelpferdes) und nicht zuletzt: tolle leuchtende Kinderaugen…. :-)

hier ein toller Bericht der BZ:

https://www.badische-zeitung.de/kenzingen/maerchenhaftes-programm-x1x–173054958.html

 

Blick in den Hof des Kindergartens
Blick in den Hof des Kindergartens

Öffnungszeiten

 

Regel-Öffnungszeit:

Montag- Freitag:                7.45 Uhr bis 12.30 Uhr

sowie nachmittags

Montag – Mittwoch:       14.15 Uhr bis 16.30 Uhr

„VÖ“- Verlängerte Öffnungszeiten:

Montag – Freitag:             7.30Uhr bis 13.30 Uhr

Ferienbetreuung in den Sommerferien:

Die Ferienbetreuung ist mit den kommunalen Einrichtungen abgesprochen. In den Sommerferien haben Eltern die Möglichkeit ihr Kind bei Bedarf in den städtischen Einrichtungen begleiten zu lassen.

Elternbeiträge

Im Zuge der neuen Angebotsformen werden die Beiträge ab September 2018 wie folgt gestaffelt:

Regel-Öffnungszeiten:

  • Für Kind aus Familie mit einem Kind        150  Euro
  • Für Kind aus Familie mit zwei Kindern     120 Euro
  • Für Kind aus Familie mit drei Kindern        80  Euro
  • Für Kind aus Familie mit vier Kindern        40  Euro

„VÖ“- Verlängerte Öffnungszeiten:

  • Für Kind aus Familie mit einem Kind        165  Euro
  • Für Kind aus Familie mit zwei Kindern     140 Euro
  • Für Kind aus Familie mit drei Kindern        90  Euro
  • Für Kind aus Familie mit vier Kindern        45  Euro

Es werden elf Monatsbeträge pro Kalenderjahr erhoben.

Betriebserlaubnis/Angebotsform

Die Betriebserlaubnis liegt für 51 Kinder vor.

Die Kinder werden in zwei altersgemischten Gruppen betreut.

Ab dem September 2018 wird zusätzlich die Betreuungsform „VÖ“- Verlängerte Öffungszeit von 7.30 – 13.30 Uhr angeboten.

Die Nachmittagsbetreuung für Familien, die das Regelangebot in Anspruch nehmen, ändert sich wie folgt:

Montag bis Mittwoch 14.15 – 16.30

Mitarbeiter/Innen

Gunhilde Dorgathen (Leitung)

Das Stammteam besteht momentan aus 4 pädagogischen Fachkräften.

Eine pädagogische Fachkraft betreut zwei Mal pro Woche eine ausgewählte Gruppe von Kindern, die Förderbedarf im Bereich Sprache benötigen.

 

Unser Tagesablauf/ der Alltag mit den Kindern:

Unser Wochenplan/ pädagogische Ziele:

Hier ein ein Besipiel für unseren pädagogischen Ziele:

Bildungs- und Entwicklungsfeld: Sinn, Werte, Religion

  • Wirken und Leben Jesu kennen lernen
  • Den Kindern wird Ostern als wichtigstes Fest der Christenheit nahe gebracht.
  • Die Kinder erleben die Passionszeit
  • Kinder sollen Vertrauen in das Leben entwickeln
  • Die Kinder sollen zum gelingenden Zusammenleben in der Gruppe beitragen

Bildungs- und Entwicklungsfeld Denken

  • Kinder erfahren und erleben das Phänomen Wasser
  • Kinder wird Wissen über Mäuse vermittelt
  • Die Kinder sollen Freude daran haben, zusammen mit anderen über Dinge nachzudenken
  • Die Kinder erleben, dass zum Gelingen eines großen Festes viele verschiedene Aufgaben anfallen, die unter Kindern, Eltern und Erzieherinnen aufgeteilt werden.

Bildungs- und Entwicklungsfeld Gefühl und Mitgefühl

  • Selbstwertgefühl der Kinder soll gestärkt werden
  • Die Kinder erfahren wie schön es ist, anderen eine Freude zu bereiten
  • Kinder lernen sich mit eigenen Problemen auseinander zu setzten und wie die Helden in Märchen Lösungsmöglichkeiten zu finden
  • Der Gemeinschaftssinn wird gefördert
  • Die Schulanfänger erleben diesen besonderen Tag als gemeinsamen Höhepunkt ihrer Kindergartenzeit.

Bildungs- und Entwicklungsfeld Sprache

  • Kinder sollen zum Sprechen und Singen angeregt werden
  • Die Kinder sollen ihre nonverbalen und verbalen Ausdrucksfähigkeiten verbessern
  • Die Kinder sollen durch rhythmisches Sprechen und Bewegung ihre Sprachkompetenz erweitern

Bildungs- und Entwicklungsfeld Sinne

  • Kinder werden zu Stehgreifspielen angeregt
  • Die Konzentration und Ausdauer wird gefördert.
  • Die Fantasie der Kinder wird angeregt

Bildungs- und Entwicklungsfeld Körper

  • Förderung der Feinmotorik
  • Kinder erfahren ihren Körper als Ausdrucks- und Darstellungsmittel
  • Kinder werden angeregt sich zu bewegen
  • Die Kinder setzen Musik in Bewegung um

Geografische Lage unserer Einrichtung:

Die Einrichtung befindet sich in der Kernstadt „Balger Nord“ in unmittelbarer Nähe des Schulzentrums.

Geschichte:

Das 1954 errichtete Gebäude vereinigte ursprünglich das Gemeindehaus, den Kindergarten und die Wohnung der Gemeindeschwester unter einem Dach. Nach dem Bau des Gemeindehauses in der Offenburgerstraße wurde der Kindergarten dann zweigruppig geführt. Das gesamte Kindergartengebäude wurde 2004 von Grund auf renoviert und umgebaut und den Erfordernissen bzw. Standards eines modernen Kindergartens angepasst.