Weg des Buches – ökumenisches Wanderprojekt

Unterwegs auf dem „Weg des Buches“

Einladung zu einem ökumenischen Projekt Kenzinger Christen im 500.Jahr der Reformation

Aus diesem Anlass wollen katholische und evangelische Christen Schritte zur Einheit gehen. Nicht im übertragenen Sinn sondern ganz wörtlich genommen: Zu Fuß auf dem „Weg des Buches“. Dieser erinnert an dunkle Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte. Er zieht sich von Passau bis an die Adria quer durch Österreich auf der Spur de Bibelschmuggler: Diese brachten zur Zeit des Verbots alles Evangelischen auf Fußwegen quer durch die Alpen Bibeln zu den nur heimlich existierenden evangelischen Gemeinden in abgelegenen Gebieten, da die Obrigkeit sogar deutschsprachige Bibeln verboten hatte.

Was heute für uns unglaublich klingt und vieles weitere wechselseitig zugefügte Leid wollen wir gemeinsam auf unserer Fußwanderung bedenken. Dazu machen wir uns auf den Weg von Hütte zu Hütte auf einem Teilstück des „Weg des Buches“ durch eines der schönsten Gebiete der Alpen vom Salzkammergut vorbei am Dachstein (UNESCO Weltkulturerbe) nach Schladming im äußersten Norden der Steiermark. Kommen Sie mit!

Interessiert? Kurzinfo: Mittwoch 6.9 bis Sonntag 10.09.17. Kosten ca. 400,– € für Zugfahrt und 4 x Halbpension in Gasthöfen/Alpenhütten (Zimmer – kein Massenlager!). Wir laufen von Bad Goisern bis Schladming; Tagesetappen 5-6 Stunden; Begrenzte Teilnehmerzahl; Anmeldeschluss: 30.05.17; Mehr Infos bei :

Regina Eppler Pfarrbüro Kenzingen  (07644/92269-15 mail: eppler@kath-kenzingen.de) oder Peter Schott (07644/4436) und im internet unter www. wegdesbuches.eu